Honigbienenlauf / 221. Heidelauf

Heute haben 528 Teilnehmer die Heidelaufserie beim Honigbienenlauf in die Sommerpause verabschiedet. Als kleine Überraschung gab es für alle Starter etwas Bienenhonig, der sogar direkt aus der Heide und näheren Umgebung stammt. Wir wünschen allen Heideläufern & Heidewalkern einen sonnigen und erholsamen Sommer. In knapp einem Vierteljahr geht es mit dem 222. Heidelauf am 4. September als Schnapszahllauf weiter. Bis dahin: Alles Gute!



--> Vorläufige Ergebnisse vom Honigbienenlauf (221. Heidelauf)
--> Zwischenstand Gesamtwertung
--> Facebook-Auftritt des Heidelaufes
--> Event-Fotos vom Honigbienenlauf (kostenlos)


220. Heidelauf

Mit dem heutigen dritten Wertungslauf der Heidelaufserie 2016 haben sich bereits deutlich über 200 Teilnehmer für die Gesamtwertung qualifiziert. Auch wenn die knapp über 450 Starter des 220. Heidelaufes sehr frischen Temperaturen ausgesetzt waren, so blieben sie wenigstens vor dem angekündigten Regen verschont. Dank des kleinen Teilnehmerfeldes war die Organisation fast ein Kinderspiel: Es gab quasi keine Warteschlange an der Anmeldung und die Teilnehmerurkunden waren nur wenige Sekunden nach dem Zieleinlauf ausgedruckt. Nun blicken wir mit Freude auf den 221. Heidelauf am 12. Juni, der als „Honigbienenlauf“ vor der Sommerpause durchgeführt wird.



--> Vorläufige Ergebnisse vom 220. Heidelauf
--> Zwischenstand Gesamtwertung
--> Facebook-Auftritt des Heidelaufes


219. Heidelauf

Auch trübes und nasskaltes Wetter konnte 538 Sportbegeisterte nicht von einer Teilnahme am 219. Heidelauf abhalten. Die Stimmung war wie immer sympathisch familiär. Zum nächsten Heidelauf an Pfingstsonntag am 15. Mai ist bestimmt auch die Sonne wieder anwesend.



--> Vorläufige Ergebnisse vom 219. Heidelauf
--> Zwischenstand Gesamtwertung
--> Facebook-Auftritt des Heidelaufes


218. Heidelauf

Mit 570 Teilnehmern gab es heute einen gelungenen Auftakt der Heidelaufserie 2016. Wir danken euch für den tollen Start und freuen uns schon jetzt auf die Fortsetzung beim 219. Heidelauf am 17. April. Hier die aktuellen Ergebnisse:



--> Vorläufige Ergebnisse vom 218. Heidelauf
--> Zwischenstand Gesamtwertung

--> Facebook-Auftritt des Heidelaufes


17. Hallescher Silvesterlauf / 217. Heidelauf

Was für ein toller Jahresabschluss! Super Wetter beim Silvesterlauf - da kam beste Stimmung auf! Mit einer Rakete als Startsignal aus der zweitgrößten Flasche der Welt gezündet haben knapp 550 Teilnehmer das Jahr sportlich ausklingen lassen.
Wir wünschen allen einen guten Rutsch in ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr.



--> Ergebnisse vom 17. Halleschen Silvesterlauf (217. Heidelauf)
--> Endstand Gesamtwertung

--> Facebook-Auftritt des Heidelaufes


Nikolauslauf / 216. Heidelauf

Auch beim finalen Wertungslauf der Heidelaufserie 2015 sind trotz des Schmuddelwetters wieder über 500 Teilnehmer gestartet. Das Starterfeld mit den vielen Nikolausmützen ergab einen beeindruckenden Anblick. In der Gesamtwertung hat es noch einmal gewaltig "gerumpelt". Bestimmt warten jetzt alle ganz gespannt auf die (vorerst vorläufigen) Ergebnisse:



--> Vorläufige Ergebnisse vom Nikolauslauf (216. Heidelauf)
--> Endstand Gesamtwertung

--> Fotos vom Nikolauslauf (Bilder sind bereits online!)
--> Facebook-Auftritt des Heidelaufes


215. Hallensia-Heidelauf

Auch bei herbstlicher Kälte mit Temperaturen im einstelligen Bereich sind heute über 500 Heideläufer gestartet! Zum Glück gab es durchgehend Sonnenschein, das tat dem Gemüt gut und ließ das Laub in den schönsten Farben strahlen. Leider hat es diesmal mit dem Urkundendruck etwas gedauert, hoffentlich musstet ihr nicht zu lange warten. Dafür bitten wir um Entschuldigung! Sonst war der 215. Heidelauf aus unserer Sicht wieder eine tolle Veranstaltung. Wir bedanken uns für eure Teilnahme und freuen uns schon auf den finalen Wertungslauf am 29. November, der als Nikolauslauf ein abschließendes Highlight wird.



--> Vorläufige Ergebnisse vom 215. Heidelauf
--> Fotos vom Heidelauf (Bilder bereits online!)
--> Zwischenstand Gesamtwertung

--> Facebook-Auftritt des Heidelaufes


214. Hallensia-Heidelauf

Mit "Starbesetzung" sind heute über 540 Teilnehmer beim 214. Heidelauf unter hochsommerlichen Verhältnissen gestartet. Doppelolympiasiegerin Britta Steffen lief eine gemütliche Runde über die 5-Kilometer-Distanz mit. Nicht wenige Heideläufer gönnten sich nach dem Lauf einen Sprung in die kühlen Fluten des Heidesees. Die vorläufigen Ergebnisse sind nun online:

--> Vorläufige Ergebnisse vom 214. Heidelauf
--> Fotos vom 214. Heidelauf (NEU!)
--> Zwischenstand Gesamtwertung

--> Facebook-Auftritt des Heidelaufes

 


213. Hallensia-Heidelauf

Mit einem Abendlauf wurde die Heidelaufserie erfolgreich in die Sommerpause verabschiedet. Viele Teilnehmer waren wegen des Unwetters im Vorfeld verunsichert, ob wir den Heidelauf absagen würden. Am Ende war das relativ kleine Gewitter ein Glücksfall, denn die Badegäste haben fluchtartig das Heidebad verlassen und uns damit den Parkplatz für den Heidelauf freigemacht. Zudem gab es eine deutliche Abkühlung der zuvor extrem hohen Temperaturen, damit war es wesentlich angenehmer für die Teilnehmer und Helfer. Mit über 460 Startern gab es dennoch ein großes Teilnehmerfeld. Die Cheerleader und Trommler haben den Abendlauf auch wieder bereichert.
Wir wünschen euch allen einen wunderschönen Sommer. Bis zum 214. Heidelauf am 30. August!



--> Vorläufige Ergebnisse vom 213. Heidelauf
--> Fotos vom 213. Heidelauf (NEU!)
--> Zwischenstand Gesamtwertung

--> Facebook-Auftritt des Heidelaufes


212. Hallensia-Heidelauf

Nachdem die Vorzeichen für den 212. Heidelauf mit einem verregneten Vortag und terminlich in den Pfingstferien eigentlich recht schlecht standen, kann mit mehr als 530 Teilnehmern bei tollem Laufwetter ein sehr positives Resümee gezogen werden. Ein Blick auf die Ergebnisse zeigt, dass viele Läufer ihre Zeiten steigern und fleißig Punkte für die Gesamtwertung sammeln konnten. In der Tageswertung der Frauen über 10 Kilometer gewann diesmal VirginiaThen (LSG Goseck) in 45:29 Minuten vor Ruth-Sophia Hofmann (TV Oberhain) und der Hallenserin Sabine Rennebaum. Auf der 15 Kilometer langen Distanz der Männern konnte Lokalmatador Jonas Meyer (SV Halle Triathlon) in 54:16 Minuten eines souveränen Sieg verbuchen. Vorjahresgesamtsieger Sebastian Huhn und Tell Wollert (laufend aktiv) folgten Meyer auf das Siegertreppchen und blieben ebenfalls unter einer Stunde.
Am 13. Juni wird der 213. Heidelauf als Abendveranstaltung erst 19.30 Uhr gestartet und die Heidelaufserie in die Sommerpause verabschiedet.



--> Vorläufige Ergebnisse vom 212. Heidelauf
--> Fotos vom 212. Heidelauf
--> Zwischenstand Gesamtwertung

--> Facebook-Auftritt des Heidelaufes


211. Hallensia-Heidelauf

Bei herrlichem Laufwetter mit viel Sonnenschein zählte der Heidelauf in seiner 211. Auflage rund 650 Teilnehmer. Die Bedingungen zum Laufen waren optimal. Bemerkenswert ist, dass es bereits der dritte Wertungslauf in Folge mit einem neuen Streckenrekord war. Erst vor vier Wochen hatte Fabian Borggrefe von der SG Spergau die Bestzeit über 15 Kilometer auf 50:16 Minuten verbessert, heute hat sein Vereinskollege John-Phillipp Bartholomäi den alten Rekord mit 49:23 Minuten förmlich pulverisiert. Respekt! Nochmals 4 Minuten weniger lief Franziska Schneider (SC DHfK Leipzig) und sicherte sich den Sieg bei den Frauen, allerdings absolvieren die Frauen mit 10 Kilometern ein Drittel weniger als die Herren. In der Gesamtwertung der Männer haben sich die Spergauer die vorderen drei Plätze mit Bartholomäi an der Spitze gesichert. Bei den Frauen führt Maria Heinrich vom SV 1885 Teutschenthal vor Saskia Feige (SC Potsdam) und Anny-Joan Preißler (SV Halle Triathlon). Den nächsten Heidelauf gibt es am 17. Mai.



--> Vorläufige Ergebnisse vom 211. Heidelauf
--> Fotos vom 211. Heidelauf (NEU!)
--> Zwischenstand Gesamtwertung

--> Facebook-Auftritt des Heidelaufes


210. Hallensia-Heidelauf

Und schon ist der erste Heidelauf des Jahres 2015 passé. Trotz des eher grauen Wetters haben fast 600 Sportenthusiasten am 210. Heidelauf teilgenommen. Gleich zum Auftakt gab es einen neuen Rekord: Fabian Borggrefe vom Opernhaus Halle verbesserte den von ihm erst im November neu aufgestellten 15 km Streckenrekord von 51:08 Minuten auf unglaubliche 50:16 Minuten. Gratulation! Auch John-Phillipp Bartholomäi von der SG Spergau blieb mit 51:02 Minuten unter der alten Rekordzeit. Bei den Frauen holte sich Maria Heinrich vom SV 1885 Teutschenthal in 42:09 Minuten über 10 Kilometer den Tagessieg.



--> Vorläufige Ergebnisse vom 210. Heidelauf
--> Fotos vom 210. Heidelauf (NEU!)
--> Zwischenstand Gesamtwertung

--> Facebook-Auftritt des Heidelaufes


16. Hallescher Silvesterlauf (209. Heidelauf
)

Noch nie gab es bei einem Heidelauf oder Silvesterlauf mit geschlossener Schneedecke mehr als 350 Teilnehmer. Mit über 500 Startern konnten wir heute sogar das zweitgrößte Teilnehmerfeld in der Geschichte des Silvesterlaufes verbuchen. Wir danken Euch!
Nun gibt es auch noch die Ergebnisse im alten Jahr. Wir wünschen allen einen guten Rutsch in ein gesundes neues Jahr!



--> Vorläufige Ergebnisse vom Silvesterlauf
--> Fotos vom 16. Halleschen Silvesterlauf (NEU!)
--> Endstand Gesamtwertung

--> Facebook-Auftritt des Heidelaufes


Nikolauslauf / 208. Heidelauf

Auch tiefe Temperaturen um den Gefrierpunkt waren für über 500 Heideläufer KEIN Grund nicht zum Nikolauslauf zu kommen. Alle Starter haben eine rote Zipfelmütze erhalten, einige Teilnehmer sind sogar komplett als Weihnachtsmann, Engel, Schneemann oder Rentier verkleidet durch die Dölauer Heide gelaufen. Besonders erstaunt hat uns der neue Streckenrekord von 51:08 Minuten von Fabian Borggrefe über 15 Kilometer. Seine Frau Katja hat die 10 km Frauenwertung in 40:42 Minuten und fast 6 Minuten Vorsprung auf die Zweitplazierte gewonnen. Hier nun nun die vorläufigen Tagesergebnisse und die Gesamtwertung nach allen Wertungsläufen:



--> Vorläufige Ergebnisse vom 208. Heidelauf
--> Endstand Gesamtwertung

--> Facebook-Auftritt des Heidelaufes


207. Hallensia-Heidelauf

Das spätsommerliche Wetter inmitten des Herbstes lockte zur heutigen 207. Heidelauf-Auflage wieder über 500 Teilnehmer. Einige Läufer sind nach dem Zieleinlauf sogar in den Heidesee gesprungen. Da kann man sich kaum vorstellen, dass der 208. Heidelauf im nächsten Monat bereits in der Adventszeit liegt und als Nikolauslauf durchgeführt wird.



--> Vorläufige Ergebnisse vom 207. Heidelauf
--> Fotos vom 207. Heidelauf (NEU!)
--> Zwischenstand Gesamtwertung

--> Facebook-Auftritt des Heidelaufes


204. Hallensia-Heidelauf

Über 570 Teilnehmer sind beim dritten Wertungslauf der Heidelaufserie 2014 an den Start gegangen. Die Männerwertung über 15 Kilometer hat Jonas Meyer vom SV Halle Triathlon in 54:27 min. mit 7 Sekunden Vorsprung auf Sebastian Casper (USZ Halle) und Philipp Heinz gewonnen. Bei den Frauen gewann wieder einmal Maria Heinrich vom SV 1885 Teutschenthal die 10 Kilometer lange Strecke in 40:54 min. vor Anny-Joan Preißler (SV Halle Triathlon) und Vorjahres-Gesamtsiegerin Katja Borggrefe (Turbine Halle). In der Gesamtwertung führen weiterhin Sebastian Huhn und Luisa Erbert.



--> Ergebnisse vom 204. Heidelauf
--> Zwischenstand Gesamtwertung

--> Fotos vom 204. Heidelauf (NEU!)
--> Facebook-Auftritt des Heidelaufes


203. Hallensia-Heidelauf

Auch der zweite Wertungslauf der Heidelaufserie 2014 war ein großartiger Erfolg. Mit über 550 Teilnehmern ist das Starterfeld trotz der Osterferien und des Leipzig Marathons überraschend groß ausgefallen. Viel Glück hatten wir wieder mit dem sonnigen Wetter. Morgen liefern wir noch einen kleinen Bericht, Fotos werden auch noch folgen. Doch nun die Ergebnisse vom 203. Heidelauf:



--> Ergebnisse vom 203. Heidelauf
--> Fotos vom 203. Heidelauf
--> Zwischenstand Gesamtwertung

--> Facebook-Auftritt des Heidelaufes


202. Hallensia-Heidelauf

Der Auftakt der Heidelaufserie war ein großer Erfolg. Es war bereits der dritte Heidelauf in Folge mit mehr als 650 Teilnehmern am Start. Sonniges Wetter hat für beste Stimmung gesorgt.



--> Vorläufige Ergebnisse vom 202. Heidelauf
--> Fotos vom 202. Heidelauf
--> Zwischenstand Gesamtwertung

--> Facebook-Auftritt des Heidelaufes


15. Hallescher Silvesterlauf (201. Heidelauf)

Rund 660 Lauf-Enthusiasten haben heute das Jahr 2013 sportlich verabschiedet und - WIEDER - einen neuen Silvesterlauf-Teilnehmerrekord aufgestellt. Das waren 150 Starter mehr als im Vorjahr! Wir wünschen einen guten Rutsch in ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr.



--> Ergebnisse vom 15. Halleschen Silvesterlauf (201. Heidelauf)
--> Endstand Gesamtwertung Heidelauferie 2013

--> TV Halle-Fernsehen zum 201. Heidelauf
--> Facebook-Auftritt des Heidelaufes


200. Hallensia-Heidelauf

Mehr als 700 Starter haben am 200. Heidelauf teilgenommen, damit wurde der alte Teilnehmerrekord von 495 Startern gleich mal um über 200 übertroffen. Mit so vielen Läufern und Nordic Walkern hat der Veranstalter selbst nicht gerechnet, er hatte sich auf maximal 600 Teilnehmer eingestellt. Die Stimmung war einfach super, auch wenn die Pfannkuchen und Teilnehmerpreise leider nicht ganz ausgereicht haben. Aber es wird für Nachschub gesorgt! Über 500 Heideläufer haben sich für die Gesamtwertung 2013 qualifiziert, das ist ebenfalls ein neuer Rekord. Die Tagessiegerin des 200. Heidelaufes ist Maria Heinrich vom SV 1885 Teutschenthal, sie lief vor Katja Borggrefe (Turbine Halle) und Steffi Bernstein (SG Spergau) ins Ziel und stellte zugleich einen neuen Streckenrekord von 39:30 min auf. Bei den Männern holte sich wiederholt Jonas Meyer (SV Halle Triathlon) in 53:37 min. den Tagessieg vor Michael Kutscher (RadUnion Halle) und Sebastian Casper (USZ Halle). Die endgültigen Gesamtsieger der Heidelaufserie 2013 sind - wie bereits im Vorjahr - Katja Borggrefe und Michael Kutscher. Wir freuen uns auf die große Siegerehrung beim 15. Halleschen Silvesterlauf am 31. Dezember, bei dem es wieder für alle Teilnehmer die begehrten Silvesterlauf-Tassen geben wird.



--> Ergebnisse vom 200. Hallensia-Heidelauf
--> Endstand Gesamtwertung Heidelauferie 2013
--> Fotoshop für Teilnehmerfotos (Sportfotograf A. Weise)
--> MDR-Fernsehen zum 200. Heidelauf
--> Weiterer MDR-Beitrag mit Heidelauf-Aufnahmen (vom 19.11.2013)
--> TV Halle-Fernsehen zum 200. Heidelauf
--> Facebook-Auftritt des Heidelaufes


199. Hallensia-Heidelauf

Wir haben heute wohl den schlechtesten Wettertag der Woche erwischt, können aber mit einem Teilnehmerfeld von 468 Startern sehr zufrieden sein. In der Gesamtwertung gab es einen Führungswechsel, denn Sebastian Casper hat Patrick Latki das Gelbe Trikot abgenommen.



--> Zwischenstand Gesamtwertung Heidelauferie 2013
--> Ergebnisse vom 199. Hallensia-Heidelauf
--> Facebook-Auftritt des Heidelaufes


198. Hallensia-Heidelauf

Mit einem Jahresrekord von über 480 Startern gab es beim heutigen 198. Heidelauf ein gelungenes Comeback aus der Sommerpause. Morgen werden hier einige Details zum 198. Heidelauf stehen, jetzt gibt es hier alle Ergebnisse:



--> Zwischenstand Gesamtwertung Heidelauferie 2013
--> Ergebnisse vom 198. Hallensia-Heidelauf
--> Facebook-Auftritt des Heidelaufes


197. Hallensia-Heidelauf

Die 197. Auflage der beliebten Heidelaufserie war ein ganz besonderes Erlebnis. Nach über einem Jahrzehnt startete der Kultlauf wieder in den Abendstunden. Eine Überraschung gab es gleich zu Beginn nicht nur für die Teilnehmer, sondern auch für den Veranstalter, denn ein Hindernisparcour durch parkende Autos im Startbereich war eigentlich nicht vorgesehen. Doch alle nahmen die Situation mit Humor und trotz des großen Teilnehmerfeldes mit mehr als 450 Aktiven verlief der Start reibungslos. Jedoch musste ein anderes Highlight ausfallen, denn die geplanten Feuer im Zielbereich wurden aufgrund der Waldbrandgefahr behördlich verboten. Dafür gab es andere Überraschungen auf der Strecke: So wurden die Heideläufer von Trommlern und Cheerleadern kräftig angefeuert. Dieser Motivationsschub tat bei den sommerlichen Temperaturen gut und verhalf so manchem Läufer zu einer besseren Zielzeit. Bis zum nächsten Heidelauf sind es noch über zwei Monate hin, aber der Termin kann schon einmal notiert werden: Der 198. Heidelauf ist am 8. September!



--> Zwischenstand Gesamtwertung Heidelauferie 2013
--> Ergebnisse vom 197. Hallensia-Heidelauf
--> Facebook-Auftritt des Heidelaufes


196. Hallensia-Heidelauf

Mit 447 Startern war der heutige 196. Heidelauf der bislang teilnehmerstärkste Heidelauf des Jahres. Obwohl das Wetter mit Sonne und leichten Schauern im Mix etwas durchwachsen war, konnten die Teilnehmer dank angenehm kühler Temperaturen sehr gute Laufzeiten erreichen. So stellte zum Beispiel Katja Borggrefe (Turbine Halle) über die 10 Kilometer-Distanz auf die Sekunde genau den bestehenden Streckenrekord von 39:39 Minuten ein. Mit knapp zwei Minuten Rückstand folgte ihr Maria Heinrich vom SV Teutschenthal in 41:32 Minuten. Dritte wurde Steffi Bernstein von der SG Spergau in 42:22 Minuten. Daniel Tobry (Turbine Halle) lief nach 15 Kilometern als Sieger der Männer nach 55:50 Minuten über die Ziellinie. Kurz darauf lief Sebastian Casper vom USZ Halle in 56:18 Minuten auf den zweiten Rang, dem sich Tell Wollert (laufend aktiv) mit lediglich 4 Sekunden Rückstand knapp geschlagen geben musste.
In der Gesamtwertung gab es keine Führungswechsel: Sowohl Maria Heinrich als auch Sebastian Casper führen jeweils mit deutlichem Punktevorsprung.
Hinweis: Der nächste Heidelauf findet als Abendlauf an einem Samstag (22. Juni) mit Start um 18.30 Uhr statt, danach geht die Heidelaufserie in die Sommerpause.



--> Zwischenstand Gesamtwertung Heidelauferie 2013
--> Ergebnisse vom 196. Hallensia-Heidelauf
--> Fotos vom 196. Hallensia-Heidelauf (NEU)
--> Facebook-Auftritt des Heidelaufes


195. Hallensia-Heidelauf

Mit einem Kanonenschuss hat die Merseburger Schützengilde das über 400 Teilnehmer große Starterfeld des 195. Heidelaufes pünktlich um 10 Uhr auf die Laufstrecke geschickt. Auch wenn sich die Sonne entgegen den Wetterprognosen nicht zeigen wollte, so waren die Temperaturen zum Laufen mit ca. 15 Grad sehr günstig. In der Frauenwertung über 10 Kilometer gewann Steffi Bernstein von der SG Spergau in 42:49 Minuten mit 20 Sekunden Vorsprung auf Annette Spilles (TuS Kreuzweingarten). Dritte wurde Katja Emmerling vom LAV Halensia (45:02 min.).
Vorjahressieger Michael Kutscher von der RadUnion Halle konnte die 15 Kilometer-Distanz der Männer in 55:57 Minuten für sich entscheiden. Ihm folgten Sebastian Casper (USZ Halle, 56:22 Minuten) und Patrick Latki (BSV Halle, 56:42 min.)
Nach zwei Wertungsläufen führt Sebastian Casper mit hauchdünnem Vorsprung auf Michael Kutscher die Gesamtwertung der Männer an. Bei den Frauen führt weiterhin Maria Heinrich vom SV Teutschenthal.



--> Zwischenstand Gesamtwertung Heidelauferie 2013
--> Ergebnisse vom 195. Hallensia-Heidelauf
--> Facebook-Auftritt des Heidelaufes


194. Hallensia-Heidelauf

Über 340 Heideläufer trotzten dem Winterwetter und liefen durch die verschneite Dölauer Heide. Bei so widrigen Bedingungen konnten selbstverständlich keine hervorragenden Zeiten gelaufen werden. Aber dieser erlebnisreiche Winter-Heidelauf wird sicherlich allen Helfern und Teilnehmern lange in Erinnerung bleiben. Beim 195. Heidelauf am 24. März laufen gleich drei Heideläufer im gelben Trikot: Bei den Männern führt Jakob Reich vom SSV-MG-Ahlsdorf, denn er konnte die 15 Kilometer in 58:36 Minuten mit 12 Sekunden Vorsprung auf Sebastian Casper (USZ Halle) für sich entscheiden. Auch der Vorjahressieger Michael Kutscher blieb mit 59:32 Minuten unter einer Stunde und lief damit auf Platz 3.
In der Frauenwertung über 10 Kilometer gewannen Katja Borggrefe (Turbine Halle) und Maria Heinrich (SV 1885 Teutschenthal) zeitgleich in 42:32 Minuten, daher dürfen beiden beim nächsten Heidelauf in gelb starten. Dritte wurde Annette Spilles (TuS Kreuzweingarten) in 44:26 Minuten.



--> Zwischenstand Gesamtwertung Heidelauferie 2013
--> Ergebnisse vom 194. Hallensia-Heidelauf
--> Facebook-Auftritt des Heidelaufes


14. Hallensia Silvesterlauf / 193. Heidelauf

Auch dieses Jahr fand die Heidelaufserie mit dem Silvesterlauf ihren Ausklang und dank der Hallensia Versicherungskontor GmbH konnten sich alle Teilnehmer über eine schöne Silvesterlauf-Tasse freuen. Besonders erfreut hat uns der neue Teilnehmerrekord mit deutlich über 500 Startern. Wir wünschen allen einen guten Rutsch in ein erfolgreiches uns gesundes neues Jahr!



--> Ergebnisse vom 14. Hallensia Silvesterlauf

Hier nun die vorläufigen Ergebnisse des heutigen 192. Heidelaufes:
http://springer-sport.de/laufen/192_heidelauf/start.asp?ID=126

Das vorläufige Endergebnis der diesjährigen Gesamtwertung gibt es natürlich auch schon:
http://www.springer-sport.de/Gesamtwertung2012-6.pdf

Die Zwischenzeiten der Starter über 10 und 15 Kilometer reichen wir morgen nach!


191. Heidelauf

Die farbenfrohe Erscheinung der Dölauer Heide wurde von 479 Teilnehmern beim 191. ÖSA-Heidelauf genossen. In der Frauenwertung über 10 Kilometer gewann Katja Borggrefe von Turbine Halle in 39:45 Minuten. Bei den Männern holte der für die SG Spergau startende Fabian Borggrefe in 51:17 Minuten über die 15 Kilometer den Sieg. Die 5 km liefen bei den Kindern Helene Metzner (21:16 min.) und Ben Fellmuth (21:05 min.) am schnellsten und bei der Jugend U16 errangen Anny-Joan Preißler (20:00 min.) und Willy Hirsch (18:38 min.) jeweils einen ersten Platz.



--> Zwischenstand Gesamtwertung Heidelauferie 2012
--> Ergebnisse vom 191. ÖSA-Heidelauf
--> Facebook-Auftritt des Heidelaufes


187. Heidelauf

Bei herrlichem Sommerwetter sind 442 zum ersten Heidelauf nach der Sommerpause gekommen. Während Katja Emmerling ihre Führung in der Gesamtwertung der Frauen weiter ausbauen konnte, hat Uwe Emmerling seine Spitzenposition in der Männerwertung an Michael Kutscher (RadUnion Halle) abgeben müssen.
Der nächste Heidelauf findet bereits am 14. Oktober statt.



--> Zwischenstand Gesamtwertung Heidelauferie 2012
--> Ergebnisse vom 187. ÖSA-Heidelauf
--> Facebook-Auftritt des Heidelaufes


190. Heidelauf

Mit einem überraschend großen Teilnehmerfeld von 457 Teilnehmern wurde die Heidelaufserie in die Sommerpause verabschiedet. Kurios ist, dass beim heutigen 190. Heidelauf Katja Borggrefe die Hauptwertung der Frauen und ihr Mann Fabian Borggrefe die Hauptwertung der Männer gewonnen haben. Gleichzeitig haben Katja Emmerling und ihr Mann Uwe Emmerling die Führung der Gesamtwertung übernommen und werden beim nächsten Heidelauf am 9. September im gelben Trikot starten. Das Team der Heidelaufserie wünscht bis dahin allen Heideläufern eine schöne und sonnige Ferienzeit.



--> Zwischenstand Gesamtwertung Heidelauferie 2012
--> Ergebnisse vom 190. ÖSA-Heidelauf
--> Facebook-Auftritt des Heidelaufes


189. Heidelauf

Auch beim 189. Heidelauf konnte wieder ein neuer Teilnehmerrekord aufgestellt werden. Trotzdem ist die 500er-Marke noch nicht durchbrochen, insgesamt wurden 495 Läufer und Nordic Walker gezählt. Die Gesamtführung der Männer konnte Christian Wagner vom LAV Halensia erobern. Steffi Bernstein von der SG Spergau hat ihr gelbes Trikots erfolgreich verteidigt. Doch Siegerin des heutigen Heidelaufes war sie nicht, denn Katja Borggrefe von Turbine Halle kam mit 39:39 Minuten über die 10 Kilometer fast 4 Minuten vor ihr ins Ziel. Platz drei belegte Katja Emmerling in 44:05 Minuten. Vorjahressieger Daniel Tobry hat Soufi Rachid von der Physiotherapie Saale-Center über die 15 Kilometer der Männer in einer Zeit von 54:15 mit 8 Sekunden Vorsprung relativ knapp geschlagen. Dritter wurde Toni Keller von der VSG Saaletal Wettin in 55:20 Minuten.
Vormerken: Den nächsten Heidelauf gibt es am 24. Juni!



--> Zwischenstand Gesamtwertung Heidelauferie 2012
--> Ergebnisse vom 189. ÖSA-Heidelauf
--> Facebook-Auftritt des Heidelaufes


188. Heidelauf

Der 188. Heidelauf war ein voller Erfolg! Zur Premiere am Heidesee sind 486 Teilnehmer an die Startlinie gegangen, damit wurde schon wieder ein neuer Teilnehmerrekord aufgestellt. Wir danken dem Team des Heidebades für die großartige Unterstützung. Zu den sportlichen Leistungen: Bester Mann war Martin Butzlaff vom SC Magdeburg mit 54:15 Minuten über die 15 Kilometer. Er konnte die Gesamtführung übernehmen und erhält das gelbe Trikot. Zweiter wurde Christian Wagner (LAV Halensia) in 55:02 min. gefolgt von Hagen Wernicke aus Biesenrode (58:01 Minuten). Bei den Frauen übernimmt Steffi Bernstein von der SG Spergau die Gesamtführung, sie gewann die 10 Kilometer in 42:58 Minuten. Katja Emmerling vom LAV Halensia erreichte die Ziellinie in 45:22 min. vor Teamkollegin Monika Baumann (48:14 Minuten).



--> Zwischenstand Gesamtwertung Heidelauferie 2012
--> Ergebnisse vom 188. ÖSA-Heidelauf
--> Fotos der Teilnehmer auf www.digital-foto.com
--> Facebook-Auftritt des Heidelaufes


186. Heidelauf

Insgesamt 389 LäuferInnen haben es sich zum Ziel gemacht der Startrakete zu folgen und mit ihr in der Geschwindigkeit zu wetteifern. Nach einem teilweise anstrengenden und matschigen Lauf durch das Naturschutzgebiet Brandberge waren alle Teilnehmer über den warmen Empfang im Ziel begeistert und erfreuten sich anschließend an Glühwein und Pfannkuchen. Für die Schüler war hier wohl nicht der Glühwein, sondern vielmehr der Kinderpunsch der Ansporn. So mancher genoss auch eine leckere Waffel. Bei der Auswertung der Heidelaufserie 2011 waren die mit den Namen gravierten Glaspokale und die orangefarbenen Heidelaufhandtücher ein Blickfang. Das Heidelauf-Org.-Team wünscht allen Läufern und Läuferinnen ein gesundes, glückliches und erfolgreiches Jahr 2012.



--> Endstand Gesamtwertung Heidelauferie 2011
--> Ergebnisse vom Silvesterlauf / 186. ÖSA-Heidelauf


185. Heidelauf

Der goldene Herbst hat sich heute von seiner schönsten Seite präsentiert. Bei viel Sonnenschein nahmen 432 Läufer und Nordic Walker beim letzten ÖSA-Heidelauf mit Start und Ziel in Halle-Dölau teil. Das war wieder einmal ein neuer Teilnehmerrekord. Auch der Serienrekord wurde mit diesem Heidelauf gebrochen, denn es wurden noch niemals so viele Teilnahmen bei einer Heidelaufserie wie in diesem Jahr gezählt. Mit dem 185. ÖSA-Heidelauf fand die diesjährige Gesamtwertung ihren Abschluss, die große Siegerehrung wird es bei Glühwein und Pfannkuchen im Anschluss an den traditionellen Silvesterlauf am 31.12. in der Leichtathletikhalle Brandberge geben.



--> Endstand Gesamtwertung Heidelauferie 2011
--> Ergebnisse vom 185. ÖSA-Heidelauf
--> Fotos der Teilnehmer auf www.digital-foto.com

184. Heidelauf

Nach über drei Monaten Sommerpause hat die Heidelaufserie bei ihrem fünften Wertungslauf insgesamt 404 Teilnehmer gezählt, damit wurde der bestehende Teilnehmerrekord um drei Teilnehmer nur knapp verfehlt. Obwohl das Helferteam der Heidelaufserie diesmal stark unterbesetzt war, ist der Startschuss pünktlich um 10 Uhr gefallen. Tiefe Temperaturen und ein strahlend blauer Himmel boten den Läufern sehr gute Bedingungen. Einen Doppelsieg gab es für Famile Borggrefe: Schnellste Frau über 10 Kilometer war Katja Borggrefe von der SG Spergau in 39:45 Minuten, gefolgt von Vereinskollegin Steffi Bernstein (41:31 min.) und Constanze Quenzel von der LG Thalheim/Erzgebirge (42:54 min.). Fabian Borggrefe gewann in der Männerwertung über 15 Kilometer in 50:40 Minuten und verwies den Gesamtführenden Daniel Tobry (Turbine Halle, 51:31 min.) auf Platz 2. Der Triathlet Christian Ritter (SC DHfK Leipzig) erreichte als Dritter das Ziel in 52:44 Minuten. Maria Heinrich konnte mit einem Start über die 15 Kilometer ihren Punktevorsprung weiter ausbauen und führt in der Gesamtwertung weiterhin. Auch Daniel Tobry konnte das gelbe Trikot erfolgreich verteidigen.

Hinweis: Der 185. ÖSA-Heidelauf am 6.11.2011 findet letztmalig im Waldstadion des SV Blau-Weiß Dölau am Heidebahnhof statt, da wir aufgrund der großen Starterfelder den Standort wechseln müssen.

--> Zwischenstand Gesamtwertung Heidelauferie 2011
--> Ergebnisse vom 184. ÖSA-Heidelauf



183. Heidelauf

Beim 183. ÖSA-Heidelauf gab es ein für die Sommerzeit ungewöhnlich großes Teilnehmerfeld: Insgesamt 366 Heideläufer haben sich auf den Rundkurs durch die Dölauer Heide begeben. Erstmals gab es beim Heidelauf kostenlose Beinmassagen der Physiotherapie Saale-Center, die von den Läufern auch gerne in Anspruch genommen wurden. Das Wetter hat sich bis auf einen kurzen "Erfrischungs"-Schauer gut gehalten. Schnellste Frau über 10 Kilometer war wieder einmal Maria Heinrich vom SV 1885 Teutschenthal in 39:35 Minuten. Auch ihre Verfolgerin Katja Borggrefe vom Opernhaus Halle hat die 40-Minuten-Marke mit 39:54min. geknackt und die übrige Konkurrenz über fünf Minuten hinter sich gelassen. Fabian Borggrefe (SG Spergau) ließ seine Frau nicht lange warten und kam 10 Minuten später in 49:33 Minuten als schnellster Mann über die 15 Kilometer ins Ziel. Vereinskollege Christian Bernstein belegte in 52:02 Minuten Platz 2, gefolgt von Daniel Tobry (Turbine Halle) in 52:35 Minuten. Maria Heinrich und Daniel Tobry konnten ihre Führung in der Gesamtwertung erfolgreich verteidigen und starten somit weiterhin im gelben Trikot. Nun gibt es leider eine längere Pause in der Heidelaufserie, denn der 184. ÖSA-Heidelauf findet erst am 9. Oktober statt. Das Org.-Team wünscht allen Läufern und Nordic Walkern eine schöne Sommerzeit.

--> Zwischenstand Gesamtwertung Heidelauferie 2011
--> Ergebnisse vom 183. ÖSA-Heidelauf



182. Heidelauf

Trotz des Regens am frühen Morgen haben wir mit 386 Teilnehmern wieder ein unglaublich großes Starterfeld gehabt. Der Start des 182. ÖSA-Heidelauf war diesmal nicht ganz pünktlich, weil wir eigentlich noch auf ein angekündigtes MDR-Kamerateam warten wollten. Da die Sportler sich aber erwärmt hatten und endlich loslaufen wollten, fiel der Startschuss mit 8 Minuten Verspätung doch noch vor Ankunft des Fernsehens. Die Heideläufer konnten sich während des Laufes über viel Sonnenschein und läuferisch angenehme Temperaturen um die 15 Grad freuen. Bei den Frauen über 10 Kilometer siegte Steffi Bernstein von der SG Spergau in 41:12 Minuten mit knapp 5 Minuten Vorsprung auf Gabriele Kelling (LAV Halensia, 46:01 min.) und Babette Rückriem (SSV-MG-Ahlsdorf, 46:13 min.). Das gelbe Trikot der Frauen bleibt bei Maria Heinrich, die über 15 Kilometer lief und ihren Punktevorsprung in der Gesamtwertung weiterhin ausbauen konnte. Bei den Männern hingegen gab es einen Spitzenwechsel, denn Daniel Tobry vom Turbine Halle führt nun die Gesamtwertung an und läuft ab jetzt in Gelb. Christian Wagner musste gesundheitsbedingt seine Teilnahme am Heidelauf leider absagen, beabsichtigt aber sich die Führungsposition zurückzuerobern. Tobry gewann die 15 Kilometer in 53:52. min vor dem Marrokaner Lahcen Ahansal (54:09 min.) und Steffen Blockus (LAV Halensia). Den nächsten Heidelauf gibt es am 26. Juni!

--> Zwischenstand Gesamtwertung Heidelauferie 2011
--> MDR-Fernsehbeitrag in "SACHSEN-ANHALT HEUTE"



181. Heidelauf

Neuer Teilnehmerrekord: Insgesamt 407 Läufer und Nordic Walker sind beim 181. ÖSA-Heidelauf an den Start gegangen. Obwohl sich noch etwa 100 Heideläufer vor Ort nachgemeldet haben, erfolgte der Start pünktlich um 10 Uhr. Nachdem die Wetterverhältnisse bei den vergangenen Heideläufen recht ungünstig waren, gab es diesmal viel Sonnenschein und sommerliche Temperaturen. Einen wiederholten Sieg in der Frauenwertung über 10 Kilometer konnte Maria Heinrich vom SV 1885 Teutschenthal in 41:26 min. verbuchen. Steffi Bernstein von der SG Spergau kam in 41:48 min. auf Rang 2, gefolgt von Katja Borggrefe (Opernhaus Halle) in 42:14 Minuten. Bei den Männern gewann wiederholt Christian Wagner (LAV Halensia) in 52:54 vor Daniel Tobry (Turbine Halle). Auf den dritten Platz kam Michael Kutscher von der RadUnion Halle. Maria Heinrich und Christian Wagner konnten demzufolge ihre Führung in der Gesamtwertung ausbauen und starten somit weiterhin im gelben Trikot. Den nächsten ÖSA-Heidelauf gibt es am 15. Mai!

--> Zwischenstand Gesamtwertung Heidelauferie 2011




180. Heidelauf

Heute gab es einen sensationellen Auftakt der ÖSA-Heidelaufserie 2011, denn über 340 Teilnehmer trotzten dem nasskalten Wetter und bildeten zugleich das zweitgrößte Teilnehmerfeld in der über 30-jährigen Geschichte der Heidelaufserie. Bei den knapp 50 Schülern dominierten der gastgebende SV Halle und der SV 1885 Teutschenthal. In der Frauenwertung über 10 Kilometer gewann Maria Heinrich (SV 1885 Teutschenthal) in 40:42 min. mit über einer Minute Vorsprung auf Sylvia Renz (Physiotherapie Saalecenter) und Susanne Quenzel (LG Thalheim Erzgebirge). Bei den Männern über 15 Kilometer konnte sich Christian Wagner (LAV Halensia) in 54:11 min. gegen Daniel Tobry (Turbine Halle) und Ken Fessel (HLF) durchsetzen. Maria Heinrich und Christian Wagner haben somit die Führung in der Gesamtwertung übernommen und starten beim nächsten Heidelauf am 03. April jeweils im gelben Trikot. Ab diesem Jahr wird nach jedem einzelnen Heidelauf der Zwischenstand der Gesamtwertung veröffentlicht.

--> Zwischenstand Gesamtwertung Heidelauferie 2011


179. Heidelauf

Obwohl auch der diesjährige Silvesterlauf witterungsbedingt leider wieder in die Sporthalle Brandberge verlegt werden musste, haben sich immerhin 210 Teilnehmer auf das Rundenkarussell über 3000 bzw. 8000 Meter begeben. Dank Fernsehen, Radio und unserer Rundmail haben die meisten Teilnehmer von dieser kurzfristigen Entscheidung rechtzeitig erfahren. Im Anschluss an den Lauf konnte traditionsgemäß mit Pfannkuchen und Glühwein die Siegerehrung der Gesamtwertung durchgeführt werden. Das Org.-Team der Heidelaufserie wünscht allen Teilnehmern einen guten Rutsch in ein erfolgreiches und gesundes neues Jahr.

--> Endstand Gesamtwertung Heidelauferie 2010


178. Heidelauf

Mit dem 178. Heidelauf ist die Gesamtwertung der diesjährigen Heidelaufserie abgeschlossen. Viele Läufer nutzten diesen letzten Wertungslauf um ihre Platzierung in der Gesamtwertung zu verbessern. Trotz des kalten Wetters und aufgeweichten Bodens war die Beteiligung mit 292 Läufern wieder sehr gut. Einen Doppelsieg gab es für den LAV Halensia: Den „Mario Petzka - Gedenkpokal“ der Frauen über 10 Kilometer gewann Gabriele Tendler in 42:31 Minuten. Vereinskollege Christian Wagner gewann den Gedenkpokal in der Männerwertung über die 15km-Distanz in 52:03 Minuten.
Zum Silvesterlauf am 31. Dezember wird die Siegerehrung der Gesamtwertung durchgeführt. Alle Teilnehmer mit mindestens drei Teilnahmen an der Heidelaufserie 2010 erhalten eine Urkunde mit ihren Ergebnissen und ein hochwertiges Heidelauf-Handtuch. Bitte denkt daran, dass der Silvesterlauf auf dem Werfergelände am Kreuzvorwerk stattfindet.
--> Endstand Gesamtwertung Heidelauferie 2010


173. Heidelauf

Der Start des nachgeholten 173. ÖSA-Heidelaufes ist heute am 10.10.2010 pünktlich um 10.10 Uhr und 10 Sekunden erfolgt. Mit genau 320 Läufern und Nordic Walkern war das mit Abstand der bislang teilnehmerreichste Heidelauf des Jahres. Auch wenn es am Morgen noch sehr kalt war, hätte das sonnenreiche Wetter mit Temperauren um die 16 Grad kaum besser sein können. Im Zielbereich gab es wieder einen Eiswagen und Erbsensuppe von der Freiwilligen Feuerwehr Lettin. Bei den Männern über 15 Kilometer gewann Christoph Malik vom SC Magdeburg in 51:17 min. mit 5 Sekunden Vorsprung auf Samuel Diedering (LAV Halensia) und Daniel Tobry (Turbine Halle, 51:55 min.). In der Frauenwertung über 10 Kilometer ging Steffi Bernstein (SG Spergau) in 41:14 min. als Siegerin vor Katja Borggrefe (Opernhaus Halle) und Monika Baumann (Lauftreff Uni Halle) hervor. Der 178. Heidelauf um den "Mario-Petzka-Gedenkpokal" und zugleich letzte Wertungslauf der Heidelaufserie 2010 findet am 07. November um 10 Uhr statt.
--> Gesamtwertung Heidelauferie 2010 nach 5 Läufen

177. Heidelauf

Auch der vierte Wertungslauf der ÖSA-Heidelaufserie 2010 konnte mit 254 Läufern wieder ein großes Teilnehmerfeld aufweisen. Leider musste die Strecke aufgrund umgestürzter Bäume etwas verändert werden und war damit leicht anspruchsvoller als üblich. Außerdem konnten die Umkleidekabinen des Sportplatzes wegen parallel stattfindender Fußballspiele nicht genutzt werden. Wie auf dem Foto zu erkennen ist, war die Stimmung der Läufer bei viel Sonnenschein und Temperaturen von über 20 Grad dennoch bestens. Bei dem tollen Wetter belohnten sich viele Läufer im Ziel mit einem erfrischenden Eis. Diesmal ist neben den Ergebnissen sogar bereits der aktuelle Zwischenstand der Gesamtwertung abrufbar.
Nach dem heutigen 177. Heidelauf wird am 10. Oktober der 173. Heidelauf nachgeholt, weil dieser im Februar witterungsbedingt nicht stattfinden konnte. Wir haben uns entschieden passend zum Datum bzw. der Terminverschiebung auf den 10.10.2010 auch den Start auf 10.10 Uhr zu verschieben. Damit sollte man sich den Termin bestens merken können.
--> Gesamtwertung Heidelauferie 2010 nach 4 Läufen

176. Heidelauf

Mit 259 Teilnehmern wurde die ÖSA-Heidelaufserie 2010 heute in eine 3-monatige Sommerpause verabschiedet. Wieder hatten wir großes Glück mit dem Wetter, das mit ca. 20 Grad ideale Laufbedingungen bot. Große Leistungen wurden bereits im Schülerbereich über die 5 Kilometer gezeigt, so verwies der Triathlet Wilhelm Hirsch vom SV Halle mit 18:45 min. seinen Vereinskameraden Marius Buchwald auf Rang 2. Dritter wurde Kevin Holländer vom SSV-MG-Ahlsdorf. Bei den Mädchen gewann Anny-Joan Preißler (ebenfalls SV Halle Triathlon) in 19:34 min. vor Rosa Marlene Hagendorf (Turbine) und Lea Zechner (SVH Triathlon). Siegerin über die 10 Kilometer wurde Steffi Bernstein (SG Spergau) in 41:48 min. vor Katja Borggrefe (Opernhaus Halle) und Elisabeth Bader (Volkssport). Bei den Männern über 15 Kilometer dominierte Fabian Borggrefe (SG Spergau) in 50:05 min. und knapp 4 Minuten Vorsprung auf Daniel Tobry (Turbine) und Sebastian Zschocke (Volkssport).
Obwohl die für den Juni typische Hitze ausgeblieben ist, wartete im Zielbereich ein Eiswagen auf die Sportler.
Das Org.-Team wünscht allen Heideläufern eine erholsame Sommerzeit und freut sich auf ein Wiedersehen am 12. September zum 177. ÖSA-Heidelauf!


175. Heidelauf

Super Wetter, tolle Stimmung, viele Teilnehmer - der 175. Heidelauf hat richtig viel Spaß gemacht. Nachdem uns Petrus bei den letzten drei Heideläufen mächtig geärgert hat, konnten wir uns diesmal über viel Sonnenschein und wirklich optimales Laufwetter sehr freuen. Obwohl dieser 175. ÖSA-Heidelauf nur drei Tage nach Christi Himmelfahrt stattfand und außerdem mitten in den Pfingstferien lag, war die Beteiligung mit 277 Läufern und Walkern überraschend gut. Der SMS-Versand der Zielzeiten auf das Handy hat diesmal wunderbar geklappt. Viele Heideläufer haben die Chance genutzt und die zum Lauf reduzierten Newline-Sportartikel des Sportfachgeschäftes 3T gekauft. Wir freuen uns auf den 176. Heidelauf am 13. Juni 2010!

174. Heidelauf

Beim ersten Lauf der ÖSA-Heidelaufserie 2010 war es leider nass, kalt und windig. Zudem war die Laufstrecke in einigen Abschnitten teilweise sehr schlammig und glatt. Trotz dieser Bedingungen war der 174. Heidelauf mit 264 Läufern wieder sehr gut besucht. Im Schülerbereich über 5 km zeigten die Schützlinge vom SV 1885 Teutschenthal und SV Halle sehr gute Leistungen. Bei den Frauen über 10 Kilometer gewann Steffi Bernstein (SG Spergau) in 44:25 min. vor Gabriele Tendler und Sabine Stenzel (beide LAV Halensia). In der Männerwertung über 15 Kilometer konnte sich Christian Wagner in 56:05 min. und über 2 Minuten Vorsprung auf Sebastian Zschocke und Uwe Emmerling deutlich absetzen. Im Ziel gab es warmen Tee und warme Speisen von der Feuerwehr Lettin.
Der nächste ÖSA-Heidelauf findet am 16.05. statt.

172. Heidelauf

So schön die Schneedecke auf der ausgeschriebenen Laufstrecke auch aussah, der gefrorene Regen darunter bedeutete eine zu große Gefahr für die Teilnehmer. Statt den Silvesterlauf abzusagen, wurde der Lauf witterungsbedingt mit verkürzten Distanzen auf 3 bzw. 8 Kilometern in die Sporthalle Brandberge verlegt. Obwohl sich zahlreiche Läufer dann gegen eine Teilnahme entschieden hatten, konnte noch immer ein recht großes Starterfeld mit 225 Lauffreunden gezählt werden. Im Anschluss wurde die Gesamtwertung der Heidelaufserie 2009 mit viel Pfannkuchen und Glühwein gefeiert. Über 80 Pokale und 270 bestickte Handtücher wurden überreicht.


Das Org.-Team wünscht allen einen guten Rutsch in ein erfolgreiches und gesundes neues Jahr!

171. Heidelauf

Wirklich traumhaftes Herbstwetter und eine Rekordbeteiligung von 342 Teilnehmern gab es zum 30-jährigen Jubiläum des Heidelaufes. Den Startschuss gab Martin Deparade, der 1979 den ersten Heidelauf organisierte. Doch vor dem Start wurden die „Heidelauf-Königin“ und der „Heidelauf-König“ geehrt, die seit 2001 die meisten Teilnahmen zählen können. Bei diesem letzten Wertungslauf für die Jahreswertung ging kein Läufer leer aus, denn im Ziel erhielten alle eine Medaille. Die freiwillige Feuerwehr Halle-Lettin bot passend zur kalten Jahreszeit warme Erbsensuppe an. Insgesamt war der 171. Heidelauf ein voller Erfolg. Der Jahresabschluss der Heidelaufserie 2009 wird mit kostenlosen Pfannkuchen und Glühwein am 31. Dezember beim Silvesterlauf gefeiert!

170. Heidelauf

Heute hat der Heidelauf in seinem Jubiläumsjahr bereits den zweiten Teilnehmerrekord verzeichnen können. Bei herrlichem Sonnenschein und spätsommerlicher Temperatur absolvierten insgesamt 319 Teilnehmer den Rundkurs durch die Dölauer Heide. Sicherlich hat auch der 1. Hallesche Frauenlauf zu dieser großen Teilnehmerzahl beigetragen, der besonders viele Walker lockte. Trotz langer Schlangen an der Anmeldung und einem Fehlstart aufgrund eines Probeschusses der Startpistole, konnte der Start mit nur 4 Minuten Verspätung relativ pünktlich erfolgen. Das Org.-Team wird an einem neuen Konzept arbeiten, um die Anmeldung auch bei so hohen Teilnehmerzahlen weiter zu optimieren. Eure konstruktive Kritik und Anregungen könnt Ihr uns gerne an info@heidelaufserie.de schicken!
Für unseren großen Jubiläumslauf am 1. November wartet übrigens für alle Teilnehmer eine Überraschung im Ziel!

Der Zwischenstand der Gesamtwertung nach vier Wertungsläufenist jetzt auch hier online!

169. Heidelauf

Mit knapp über 200 Teilnehmern war der letzte Heidelauf vor der 3-monatigen Sommerpause leider nicht so gut besucht. Das zu Beginn regnerische Wetter und parallel stattfindende Veranstaltungen wie das Einzelzeitfahren Salzmünde oder die MZ-Radpartie haben den 169. Heidelauf einige Läufer gekostet. Dennoch war auch dieser Heidelauf wieder eine sehr gelungene Veranstaltung, bei dem es Dank der ÖSA-Agentur Frank Heinrich auch sehr hochwertige Preise wie USB-Sticks oder Funkuhren zu gewinnen gab. Bei den Männern über 15 Kilometer dominierte deutlich Christian Wagner vom Bitterfelder SV 2000 mit über 3 Minuten Vorsprung auf Steffen Huth und Dirk Däsler. Unter den Frauen auf der 10 Kilometer-Distanz konnte sich Gabriele Kelling vom LAV Halensia in 43:20 Minuten knapp vor Silvia Schmied behaupten. Im weiblichen Schülerbereich hat Marlene Herrmann von der Wörmlitzer Laufgruppe vor Rosa Hagendorf und Sonja Simonsen gewonnen, bei den Jungs gewann Marius Buchwald vor Franz Ludwig Reich und Tom Döring. Wir wünschen allen Heideläufern einen schönen Sommer.

Bis zur 170. Auflage am 27. September!

168. Heidelauf

Am Muttertag lockte es ganze 298 Läufer und Läuferinnen zum 168. Heidelauf - das ist einen neuer Teilnehmerrekord! Diesmal bot die Dölauer Heide mit viel Sonnenschein sowie angenehmen Temperaturen ideale Laufbedingungen und ließ zur Mittagszeit schon "Sommer-Feeling" aufkommen. Über die 15 Kilometer gab es mit Fabian Borggrefe und Michael Zabel (beide von der SG Spergau) gleich zwei Sieger, denn beide erreichten das Ziel zeitgleich in 49:20 Minuten. Platz drei belegte Heiko Klimmer. Bei den Frauen gewann Silvia Schmied in 42:58 Minuten gefolgt von Elisabeth Bader (beide Volkssport Halle) und Gabriele Tendler (LAV Halensia). Den letzten Heidelauf vor der Sommerpause gibt es am 21. Juni, bei dem sich das Org.-Team über ein ähnlich großes Teilnehmerfeld sehr freuen würde

167. Heidelauf

Nach der Kälte beim 166. Heidelauf im Februar folgte diesmal die Nässe. Trotz des unangenehmen Dauerregens war das Teilnehmerfeld mit 251 Lauffreunden unerwartet groß. Pünktlich um 10 Uhr ging die Schlammschlacht los. Für eine große Überraschung über die 10 Kilometer-Strecke sorgte die Jugendliche Maria Heinrich vom LAV Halensia, welche mit fast sechs Minuten Vorsprung vor der zweiten Frau das Ziel in einer Zeit von 37:55 Minuten erreichte. Damit hat sie den Hauptpreis der Frauen - einen Rundflug mit der Lugschule Löffler - gewonnen. Begleitet wird sie von Ihrem Vereinskollegen Uwe Emmerling, der mit 54:41 Minuten über 15 Kilometer bei den Männern gewann.
Der nächste Heidelauf wird am 10. Mai bei - hoffentlich - strahlendem Sonnenschein stattfinden. Das Org.-Team der Heidelaufserie wünscht allen Heideläufern (vorzeitig) ein frohes Osterfest!

166. Heidelauf

Mit einem eiskalten Auftakt startet die Heidelaufserie auch in ihrem Jubiläumsjahr mit überdurchschnittlich hoher Beteiligung. Insgesamt haben sich 264 Lauffreunde am 166. Heidelauf durch die winterliche Dölauer Heide beteiligt. Aufgrund der eisigen Kälte mussten unsere fleißigen Helfer bei der Startnummernausgabe viel frieren und unserer Fotokamera wollte bei den Temperaturen kein Foto machen. Trotz 8-minütiger Startverzögerung war auch der 166. Heidelauf eine gelungene Veranstaltung mit zahlreichen neuen Gesichtern. Wir hoffen auch im Jahresverlauf auf zahlreiche Teilnehmer.

165. Heidelauf

Die Heidelaufserie 2008 hat mit dem 165. Heidelauf (Silvesterlauf) am letzten Tag des Jahres ihren Abschluss gefunden. Unser langjähriger Mitorganisator und aktive Heideläufer Klaus Tondera hat die insgesamt 218 Läufer traditionsgemäß mit Zündung einer Silvesterrakete auf die Strecke geschickt. Im Ziel konnten sich alle Teilnehmer mit heißem Glühwein und Pfannkuchen in der Sporthalle Brandberge wieder aufwärmen. Danach wurden sowohl die Tagessieger als auch alle Platzierten der Jahreswertung geehrt. Das Team der Heidelaufserie wünscht allen Sportfreunden einen guten Rutsch in ein erfolgreiches neues Jahr. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen am 15. Februar beim 166. Heidelauf!
>> Jahreswertung

 

164. Heidelauf

Zum 164. Heidelauf starteten pünktlich um 10 Uhr bei sonnigem Wetter insgesamt 251 Läufer durch die herbstlich gefärbte Dölauer Heide. Beim letzten Wertungslauf der Gesamtwertung wurde auch dieses Jahr wieder um den Mario Petzka-Gedenkpokal gelaufen. In der Wertung Frauen über 10 Kilometer hat sich Katja Borggrefe vom Opernhaus Halle mit einer Zeit von 41:55 Min. den Pokal gesichert. Bei den Männern über 15 Kilometer gewann Fabian Borggrefe den Mario Petzka-Gedenkpokal in einer Zeit von 49:03 Minuten. Die Siegerehrung der Gesamtwertung 2008 wird beim alljährlichen Silvesterlauf zum 165. Heidelauf am 31.12.2008 in der Sporthalle Brandberge vorgenommen. Für alle Teilnehmer gibt es dann wieder kostenfrei Pfannkuchen und (ab einem Alter von 16 Jahren) Glühwein.

<--zurück     nächste Seite-->